top of page

So war das 1. Special Parent Retreat

Inzwischen sind vier Wochen seit meinem allerersten Special Parent Retreat vorbei und ich hatte Zeit, das Ganze sacken und Revue passieren zu lassen. Und was soll ich sagen: Ich hätte es mir schöner nicht vorstellen können!


Genauso wie ich es in meiner Morgen-Mediation immer visualisiert habe, genauso ist es geworden! Ich habe acht wunderbare Frauen zusammengebracht. Jede von ihnen habe ich in dem individuellen Coaching schon persönlich kennenlernen und ganz individuell bei IHREM Thema begleiten dürfen. Jede von ihnen hatte ein eigenes Päckchen zu tragen - das traumatische Ereignis rund um die Geburt, die Konfrontation mit der Diagnose, der Umgang mit der Behinderung des Kindes in der Verwandtschaft, eine Fehlgeburt und der Wunsch nach einem zweiten gesunden Kind - das alles und viel mehr haben wir uns individuell angeschaut und geheilt.


Am Tag des Workshops hatte ich das Gefühl, jede meiner Teilnehmerinnen sehr gut zu kennen und sie mich. Ich kannte vorerst noch nicht laut ausgesprochene Gemeinsamkeiten aus dem Coaching und konnte die Truppe sehr schnell miteinander verbinden. Bei dem Themen Wut und Trauer, Selbstliebe/Ich und von Angst zu Urvertrauen konnte jede Mama ganz frei sprechen und Gedanken teilen, die sie vielleicht im Alltag niemanden anvertraut. Es wurde laut gelacht, geweint und wieder gelacht. Das Ganze wurde abgerundet durch drei Meditationen und eine Yoga-Session durch meine Bekannte Yoga-Lehrerin Lia.


Nach unserem gemeinsamen Abendessen bin ich spät abends mit einem Bauch-Muskelkater vor Lachen glücklich und totmüde ins Bett gefallen. Wer meine persönliche Geschichte kennt weiß, dass Workshops meine größte Leidenschaft und gleichzeitig meine größte Herausforderung sind! Ich war unglaublich stolz auf mich, durch meine Angst hindurch gelaufen zu sein und überwältigt von dem grandiosen Feedback, dass ich an dieser Stelle mit Euch teilen möchte:


"Seit der Frühgeburt und Diagnose habe ich mich selbst verloren. Heute habe ich mich zum ersten Mal seit 7 Jahren wieder richtig gespürt."


"Pflegende Eltern müssen auf ihre Gesundheit achten. Ansonsten ist man selbst schnell krank. Dieser Workshop ist ein absoluter Mehrwert und sollte allen Eltern von behinderten Kindern zugänglich sein."


"Das Special Parent Retreat war sehr hilfreich und wird mir nachhaltig helfen, mein Leben und das Leben meines Kindes zukünftig besser und glücklicher zu leben."


"Das Retreat hat mir sehr geholfen, wieder den Fokus auf mich zu legen und die Verarbeitung von Geschehenem anzugehen. Ich habe den Austausch mit anderen Betroffenen sehr genossen und benötigt."


"Ich habe heute aufgestaute Emotionen gefühlt und losgelassen. Für behinderte Kinder gibt es viele Hilfsangebote, aber für Eltern ist es sehr schwer, jemanden zu finden, der einen versteht und das Erlebte nachvollziehen kann. Die Gruppendynamik war heute einzigartig. Und ich sehe seit Langem wieder eine Perspektive und Leichtigkeit. Diese Erfahrung werde ich noch lange in meinem Herzen tragen."


"So wichtige Themen, die im Alltag leider viel zu kurz kommen. Der Workshop hat mir geholfen, in vielen Dingen klarer zu sehen und den Drang nach einer längst fälligen Veränderung geweckt! Noch dazu habe ich tolle Menschen kennenlernen dürfen."


Das 2. Special Parent Retreat findet voraussichtlich am 11. oder 12. November 2022 an der Ostsee, eine Stunde Fahrtweg von Hamburg statt. 6 von maximal 12 Plätzen sind bereits im Voraus reserviert worden. Die finalen Details zur Location werde ich Anfang September veröffentlichen. Die Kosten werden sich wie beim 1. Retreat auf 329 EUR für das eintägige Retreat inkl. Coaching und Verpflegung belaufen. Ich werde hier auch die Möglichkeit anbieten zu übernachten und am nächsten Tag noch einen halben Tag an der Ostsee zu verbringen, falls Du das möchtest.


Sehr gerne kannst auch Du Dir einen Platz vorab sichern. Schreibe mir dazu einfach eine Nachricht über Instagram oder Email an one.step.forward.schendel@gmail.com.



Ich freue mich sehr auf Dich!


Deine Ira

Step by step. Day by Day. To a brighter future.




98 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page